Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Ausbildung

Gebäudetechnikberufe haben eine lange Tradition und sind topaktuell!

Die Fachspezialisten setzen auf innovative und umweltbewusste Energietechnik und verwenden ökologisch einwandfreie Materialien. Sie realisieren die besten Lösungen für einen sinvollen Wasser-, Energie- und Lufthaushalt von Gebäuden - auch unter ästhetischen Gesichtspunkten. Sie sorgen für Komfort und Wohlbefinden der Hausbewohner und damit für Lebensqualität. Im Umgang mit den lebenswichtigen Elementen Luft und Wasser liegt der Fokus immer auf Hygiene und Gesundheit. Sie beraten die Kunden von A - Z und planen vernetzte Systeme. Zum Beispiel Wärmepumpen, um Erdwärme zu nutzen, kombiniert mit Solaranlagen, um Wasser mit Sonnenenergie aufzuwärmen. Damit leisten die Gebäudetechnikberufe einen wichtigen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt und der natürlichen Ressourcen.

Die Lehrberufe in der Gebäudetechnik #

Topaktuell, nachhaltig und mit Karrierepotential

Alle vorgestellten Berufe beinhalten auch umfassende Beratungsfunktionen gegenüber den Kunden. Die Fachspezialisten wissen, welche erneuerbaren Energien sie einsetzen können und montieren die gewünschten Anlagen. Zum Beispiel Holzheizungen, Wärmepumpen, um die Erdwärme zu nutzen oder eine Solaranlage, um das Wasser mit Sonnenenergie aufzuwärmen. Der Einsatz von ökologisch einwandfreien Materialien ist heute selbstverständlich.

Damit leisten die Gebäudetechnikberufe einen wichtigen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt und der natürlichen Ressourcen. Das nennt man Nachhaltigkeit.

Lehrberufe

Gebäudetechnikplaner/in EFZ

Gebäudetechnikplanerinnen und Gebäudetechnikplaner planen und berechnen energieeffiziente gebäudetechnische Anlagen, welche die Heizungsinstallateure, Lüftungsanlagebauer und Sanitärinstallateure später in das Gebäude einbauen. Gebäudetechnikplaner spezialisieren sich auf eines der drei Berufsfelder:

  • Gebäudetechnikplaner/in Heizung EFZ
  • Gebäudetechnikplaner/in Lüftung EFZ
  • Gebäudetechnikplaner/in Sanitär EFZ
Dauer
4-jährige Grundbildung
Diplom
Das bestandene Qualifikationsverfahren gibt Anrecht auf das eigenössische Fähigkeitszeugnis als "Gebäudetechnikplaner/in Heizung EFZ, Gebäudetechnik- planer/in Lüftung EFZ oder Gebäudetechnikplaner/in Sanitär EFZ"
Detailinformationen
toplehrstellen .ch

Heizungsinstallateur/in EFZ

Heizungsinstallateurinnen und Heizungsinstallateure garantieren Wärme und Behaglichkeit. Ihrem Können verdanken die Bewohner, dass die Wärme gleichmässig dorthin strömt, wo sie gebraucht wird: in Böden, Radiatoren und Heizwänden.

Dauer
3-jährige Grundbildung
Diplom
Das bestandene Qualifikationsverfahren gibt Anrecht auf das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als "Heizungsinstallateur EFZ / Heizungsinstallateurin EFZ"
Detailinformationen
toplehrstellen.ch

Lüftungsanlagebauer/in EFZ

Lüftungsanlagenbauerinnen und Lüftungsanlagenbauer stellen sicher, dass das Gebäude mit Frischluft versorgt wird. Aussenlärm, Staub und Schmutz erfordern oft, die Räume geschlossen zu halten. Damit wir trotzdem genügend Sauerstoff zum Atmen haben, dafür sorgen sie.

Dauer
3-jährige Grundbildung
Diplom
Das bestandene Qualifikationsverfahren gibt Anrecht auf das eigenössische Fähigkeitszeugnis als "Lüftungsanlagebauer EFZ / Lüftungsanlagebauerin EFZ"
Detailinformationen
toplehrstellen.ch

Sanitärinstallateur/in EFZ

Sanitärinstallateurinnen und Sanitärinstallateure sind zuständig für Wasser und Hygiene. Sie sorgen dafür, dass die Bewohner jederzeit sauberes Trinkwasser haben und ein heisses Bad nehmen können. Sie sind auch die Wellness-Spezialisten, welche schöne Badezimmer, Saunas und Whirlpools einbauen.

Dauer
3-jährige Grundbildung
Diplom
Das bestandene Qualifikationsverfahren gibt Anrecht auf das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Sanitärinstallateur EFZ / Sanitärinstallateurin EFZ"
Detailinformationen
toplehrstellen.ch

Spengler/in EFZ

Sie sind die Künstler der Branche. Sie umhüllen Dach oder Aussenwände mit verschiedenen Materialien. Diese bieten Schutz gegen Regen, Wind sowie Schnee und verschönern das Gebäude. Spengler sind auch für die Installation von Blitzschutz und Solaranlagen verantwortlich.

Dauer
3-jährige Grundbildung
Diplom
Das bestandene Qualifikationsverfahren gibt Anrecht auf das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als "Spengler EFZ / Spenglerin EFZ"
Detailinformationen
toplehrstellen.ch

Haustechnikpraktiker/in EBA

Haustechnikpraktikerinnen und Haustechnikpraktiker verrichten einfache Vorbereitungs- und Montagearbeiten in einem der vier Schwerpunkte:

  • Heizung
  • Lüftung
  • Sanitär
  • Spengler
Dauer
2-jährige Grundbildung
Diplom
Das bestandene Qualifikationsverfahren gibt Anrecht auf das eidgenössische Berufsattest als HaustechnikpraktikerIn EBA Schwerpunkt Heizung, Lüftung, Sanitär oder Spengler.
Detailinformationen
toplehrstellen.ch

So werden Sie zum Gebäudetechniker-Lehrbetrieb #

Gebäudetechniker sind gesuchte Leute. Fast 50 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in der Schweiz entfallen auf das Heizen und Betreiben von Häusern. Gebäudetechniker sind die Macher der Energiewende und sorgen nicht nur für Wohlbefinden, sondern übernehmen eine tragende Rolle in der gegenwärtigen und künftigen Energiepolitik. Wer qualifizierte Nachwuchskräfte ausbildet, investiert in die Zukunft des eigenen Unternehmens und in die Gebäudetechnikbranche. Eine Berufslehre ist eine ausgezeichnete Grundlage für den Start ins Berufsleben. Jugendliche bereichern die Atmosphäre in Ihrem Betrieb durch Frische und Spontanität. Sie lernen die Trends der jungen Generation kennen und bleiben so am Ball des Geschehens. Jugendliche haben Mut für Neues, sind kreativ und bringen unkonventionelle Ideen und Lösungen. Lernende leisten schon früh produktive Arbeit. Das Nutzen-Aufwand-Verhältnis ist positiv, auch für Ihr Unternehmen. Der Bekanntheitsgrad und das Image Ihres Unternehmens steigert sich. Für die Ausbildung von Lernenden ist eine Bildungsbewilligung von den kantonalen Bildungsämtern notwendig. Als Voraussetzungen gelten die eigene Motivation sowie persönliche und betriebliche Voraussetzungen. Wenn feststeht, dass Ihr Betrieb die Anforderungen an die Ausbildung von Lernenden erfüllt, erhalten Sie eine Bewilligung vom Amt für Berufsbildung und Berufsberatung in Liestal oder vom Erziehungsdepartement Basel-Stadt Mittelschulen und Berufsbildung Lehraufsicht Basel.

Informationen Ausbildungszentrum Basel #

Unser verbandseigenes Ausbildungszentrum in Basel ist mit Werkstätten und Theorieräumen optimal für die Aus- und Weiterbildung eingerichtet. Unter der professionellen Leitung und Betreuung unserer Schulungsleiter bieten wir nebst den überbetrieblichen Kursen der Grundbildung auch Weiterbildungen für Gebäudetechniker, Informationsveranstaltungen für Schulen sowie kostenlose Eignungstests an.

Informationen Ausbildungszentrum Liestal #

Unser verbandseigenes Ausbildungszentrum in Liestal ist mit Werkstätten und Theorieräumen optimal für die Aus- und Weiterbildung eingerichtet. Unter der professionellen Leitung und Betreuung unserer Schulungsleiter bieten wir nebst den überbetrieblichen Kursen der Grundbildung auch Weiterbildungen für Gebäudetechniker, Informationsveranstaltungen für Schulen sowie kostenlose Eignungstests an.

Weiterbildung #

Um den hohen Ausbaustandard unserer Gebäude zu halten und auszubauen, braucht es genug gut qualifiziertes Fachpersonal. Um in Zukunft genügend Nachwuchs und genügend Fachkräfte zu generieren, nimmt die Weiterbildung eine zentrale Rolle ein. Der Markt braucht ausreichend und insbesondere fähigen Nachwuchs. Dieser kann nur durch eine qualitativ hochwertige und attraktive Weiterbildung sichergestellt werden. Dabei arbeiten wir eng mit dem Zentralverband suissetec zusammen.

Die nächsten Daten für unsere Weiterbildungskurse

  • 26.10.2017 - Weiterbildung „Meine Lernende“ für Installateure, Spengler, Ausbildner - Modul 1

    Die Ausbildung junger Erwachsener erfordert viel Einsatz und Engagement für die Ausbildungsbetriebe, für Sie als Ausbildner, aber auch für die Installateure, Spengler und Planer welche direkt mit den Lernenden arbeiten. Oft ist die Ausbildung nervenaufreibend und bringt die beteiligten an Ihre Grenzen.

    Mit den Angeboten der Module F „Meine Lernende“ möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten Ihre Mitarbeiter welche die Lernende betreuen und instruieren zu unterstützen, damit die gemeinsame Ausbildung neuer Fachleute optimiert werden kann.

    Zielgruppe: Installateure, Spengler, Planer, Administration, Kader welche Lernenden auf der Baustelle oder in den Planungsbüros betreuen und instruieren.

    • Sind Sie mit Ihren Lernenden schon einmal an Ihre Grenzen gestossen?
    • Wurden Instruktionen mangelhaft oder nicht umgesetzt?

    In zwei Modulen erhalten Sie die Werkzeuge um Ihre Lernenden optimal zu unterstützen. Sie lernen Ausbildungseinheiten zu planen und durchzuführen. Weiter sind Sie in der Lage ein förderndes und forderndes Feedback zu geben.

    Modul 1 beinhaltet die Führung und den Umgang mit den Lernenden.

    • Sie verstehen wie Jugendliche funktionieren (Besonderheiten in der Führung von Jugendlichen)
    • Sie können bei Schwierigkeiten konkret intervenieren (Umgang mit Problemstellungen)
    • Sie verstehen die Ansätze von Gesprächstechniken
    • Sie lernen die Methode des Kollegialen Coachings kennen
    • Sie verstehen sich als Mentor in der Begleitung eines jungen Menschen

    Datum:   Donnerstag, 26. Oktober 2017
    Zeit:       08.30 -12.00 / 13.00 – 16.30 Uhr
    Ort:       ABZ-Basel, Leonhardsstrasse 29, 4051 Basel

    Kosten: Der Seminartag kostet Sie CHF 100 / Modul (1 Tag) inkl. Mittagessen. Die PLK übernimmt für Sie die restlichen Kosten. Die Verrechnung erfolgt durch suissetec Lostorf.

    Die Module können unabhängig voneinander auch einzeln besucht werden.
    Anmeldeschluss MODUL 1: bis 15. September 2017

    Für Fragen steht Ihnen Adriano Cotti gerne unter Tel. 061 926 60 39 oder per Mail a.cotti@stnws.ch zur Verfügung.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 15


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 27.10.2017 - Weiterbildung „Meine Lernende“ für Installateure, Spengler, Ausbildner - Modul 1

    Die Ausbildung junger Erwachsener erfordert viel Einsatz und Engagement für die Ausbildungsbetriebe, für Sie als Ausbildner, aber auch für die Installateure, Spengler und Planer welche direkt mit den Lernenden arbeiten. Oft ist die Ausbildung nervenaufreibend und bringt die beteiligten an Ihre Grenzen.

    Mit den Angeboten der Module F „Meine Lernende“ möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten Ihre Mitarbeiter welche die Lernende betreuen und instruieren zu unterstützen, damit die gemeinsame Ausbildung neuer Fachleute optimiert werden kann.

    Zielgruppe: Installateure, Spengler, Planer, Administration, Kader welche Lernenden auf der Baustelle oder in den Planungsbüros betreuen und instruieren.

    • Sind Sie mit Ihren Lernenden schon einmal an Ihre Grenzen gestossen?
    • Wurden Instruktionen mangelhaft oder nicht umgesetzt?

    In zwei Modulen erhalten Sie die Werkzeuge um Ihre Lernenden optimal zu unterstützen. Sie lernen Ausbildungseinheiten zu planen und durchzuführen. Weiter sind Sie in der Lage ein förderndes und forderndes Feedback zu geben.

    Modul 1 beinhaltet die Führung und den Umgang mit den Lernenden.

    • Sie verstehen wie Jugendliche funktionieren (Besonderheiten in der Führung von Jugendlichen)
    • Sie können bei Schwierigkeiten konkret intervenieren (Umgang mit Problemstellungen)
    • Sie verstehen die Ansätze von Gesprächstechniken
    • Sie lernen die Methode des Kollegialen Coachings kennen
    • Sie verstehen sich als Mentor in der Begleitung eines jungen Menschen

    Datum:   Freitag, 27. Oktober 2017
    Zeit:       08.30 -12.00 / 13.00 – 16.30 Uhr
    Ort:       ABZ-Liestal, Grammetstrasse 19, 4410 Liestal

    Kosten: Der Seminartag kostet Sie CHF 100 / Modul (1 Tag) inkl. Mittagessen. Die PLK übernimmt für Sie die restlichen Kosten. Die Verrechnung erfolgt durch suissetec Lostorf.

    Die Module können unabhängig voneinander auch einzeln besucht werden. Anmeldeschluss: MODUL 1: bis 15. September 2017

    Für Fragen steht Ihnen Adriano Cotti gerne unter Tel. 061 926 60 39 oder per Mail a.cotti@stnws.ch zur Verfügung.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 15


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 02.11.2017 - Weiterbildung „Meine Lernende“ für Installateure, Spengler, Ausbildner - Modul 2

    als Ausbildner, aber auch für die Installateure, Spengler und Planer welche direkt mit den Lernenden arbeiten. Oft ist die Ausbildung nervenaufreibend und bringt die beteiligten an Ihre Grenzen.

    Mit den Angeboten der Module F „Meine Lernende“ möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten Ihre Mitarbeiter welche die Lernende betreuen und instruieren zu unterstützen, damit die gemeinsame Ausbildung neuer Fachleute optimiert werden kann.

    Zielgruppe: Installateure, Spengler, Planer, Administration, Kader welche Lernenden auf der Baustelle oder in den Planungsbüros betreuen und instruieren. - Sind Sie mit Ihren Lernenden schon einmal an Ihre Grenzen gestossen? - Wurden Instruktionen mangelhaft oder nicht umgesetzt?

    In zwei Modulen erhalten Sie die Werkzeuge um Ihre Lernenden optimal zu unterstützen. Sie lernen Ausbildungseinheiten zu planen und durchzuführen. Weiter sind Sie in der Lage ein förderndes und forderndes Feedback zu geben.

    Modul 2 (Meine Lernende) gehirngerechte Instruktion für das Lehren und Lernen. - Sie verstehen die Grundlagen des Lernens - Sie planen Ausbildungseinheiten anhand des Instruktionsmodelles ARIVA - Sie wenden eine lerngerechte Instruktion in einem Praxisbeispiel an - Sie geben und erhalten Rückmeldungen zu den Instruktionen - Sie wissen, wie Sie förderorientierte Feedbacks auf die Qualität der Arbeit und auf das Verhalten des Mitarbeitenden / Lernenden geben können.

    Datum:   Donnerstag, 02. November 2017
    Zeit:       08.30 -12.00 / 13.00 – 16.30 Uhr
    Ort:       ABZ-Basel, Leonhardsstrasse 29, 4051 Basel

    Kosten: Der Seminartag kostet CHF 100 / Modul (1 Tag) inkl. Mittagessen. Die PLK übernimmt für Sie die restlichen Kosten. Die Verrechnung erfolgt durch suissetec Lostorf.

    Die Module können unabhängig voneinander auch einzeln besucht werden.
    Anmeldeschluss: MODUL 2: bis 20. Oktober 2017

    Für Fragen steht Ihnen Adriano Cotti gerne unter Tel. 061 926 60 39 oder per Mail a.cotti@stnws.ch zur Verfügung.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 16


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 03.11.2017 - Weiterbildung „Meine Lernende“ für Installateure, Spengler, Ausbildner - Modul 2

    als Ausbildner, aber auch für die Installateure, Spengler und Planer welche direkt mit den Lernenden arbeiten. Oft ist die Ausbildung nervenaufreibend und bringt die beteiligten an Ihre Grenzen.

    Mit den Angeboten der Module F „Meine Lernende“ möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten Ihre Mitarbeiter welche die Lernende betreuen und instruieren zu unterstützen, damit die gemeinsame Ausbildung neuer Fachleute optimiert werden kann.

    Zielgruppe: Installateure, Spengler, Planer, Administration, Kader welche Lernenden auf der Baustelle oder in den Planungsbüros betreuen und instruieren. - Sind Sie mit Ihren Lernenden schon einmal an Ihre Grenzen gestossen? - Wurden Instruktionen mangelhaft oder nicht umgesetzt?

    In zwei Modulen erhalten Sie die Werkzeuge um Ihre Lernenden optimal zu unterstützen. Sie lernen Ausbildungseinheiten zu planen und durchzuführen. Weiter sind Sie in der Lage ein förderndes und forderndes Feedback zu geben.

    Modul 2 (Meine Lernende) gehirngerechte Instruktion für das Lehren und Lernen. - Sie verstehen die Grundlagen des Lernens - Sie planen Ausbildungseinheiten anhand des Instruktionsmodelles ARIVA - Sie wenden eine lerngerechte Instruktion in einem Praxisbeispiel an - Sie geben und erhalten Rückmeldungen zu den Instruktionen - Sie wissen, wie Sie förderorientierte Feedbacks auf die Qualität der Arbeit und auf das Verhalten des Mitarbeitenden / Lernenden geben können.

    Datum:   Freitag, 03. Novemebr 2017
    Zeit:       08.30 -12.00 / 13.00 – 16.30 Uhr
    Ort:       ABZ-Liestal, Grammetstrasse 19, 4410 Liestal

    Kosten: Der Seminartag kostet CHF 100 / Modul (1 Tag) inkl. Mittagessen. Die PLK übernimmt für Sie die restlichen Kosten. Die Verrechnung erfolgt durch suissetec Lostorf.

    Die Module können unabhängig voneinander auch einzeln besucht werden.
    Anmeldeschluss: MODUL 2: bis 20. Oktober 2017

    Für Fragen steht Ihnen Adriano Cotti gerne unter Tel. 061 926 60 39 oder per Mail a.cotti@stnws.ch zur Verfügung.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 15


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 07.12.2017 - Weiterbildung „Meine Lernende“ für Installateure, Spengler, Ausbildner - Modul 2

    als Ausbildner, aber auch für die Installateure, Spengler und Planer welche direkt mit den Lernenden arbeiten. Oft ist die Ausbildung nervenaufreibend und bringt die beteiligten an Ihre Grenzen.

    Mit den Angeboten der Module F „Meine Lernende“ möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten Ihre Mitarbeiter welche die Lernende betreuen und instruieren zu unterstützen, damit die gemeinsame Ausbildung neuer Fachleute optimiert werden kann.

    Zielgruppe: Installateure, Spengler, Planer, Administration, Kader welche Lernenden auf der Baustelle oder in den Planungsbüros betreuen und instruieren. - Sind Sie mit Ihren Lernenden schon einmal an Ihre Grenzen gestossen? - Wurden Instruktionen mangelhaft oder nicht umgesetzt?

    In zwei Modulen erhalten Sie die Werkzeuge um Ihre Lernenden optimal zu unterstützen. Sie lernen Ausbildungseinheiten zu planen und durchzuführen. Weiter sind Sie in der Lage ein förderndes und forderndes Feedback zu geben.

    Modul 2 (Meine Lernende) gehirngerechte Instruktion für das Lehren und Lernen. - Sie verstehen die Grundlagen des Lernens - Sie planen Ausbildungseinheiten anhand des Instruktionsmodelles ARIVA - Sie wenden eine lerngerechte Instruktion in einem Praxisbeispiel an - Sie geben und erhalten Rückmeldungen zu den Instruktionen - Sie wissen, wie Sie förderorientierte Feedbacks auf die Qualität der Arbeit und auf das Verhalten des Mitarbeitenden / Lernenden geben können.

    Datum:   Donnerstag, 07. Dezember 2017
    Zeit:       08.30 -12.00 / 13.00 – 16.30 Uhr
    Ort:       ABZ-Liestal, Grammetstrasse 19, 4410 Liestal

    Kosten: Der Seminartag kostet CHF 100 / Modul (1 Tag) inkl. Mittagessen. Die PLK übernimmt für Sie die restlichen Kosten. Die Verrechnung erfolgt durch suissetec Lostorf.

    Die Module können unabhängig voneinander auch einzeln besucht werden.
    Anmeldeschluss: MODUL 2: bis 20. Oktober 2017

    Für Fragen steht Ihnen Adriano Cotti gerne unter Tel. 061 926 60 39 oder per Mail a.cotti@stnws.ch zur Verfügung.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 16


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

Eignungstest #

Die suissetec nordwestschweiz bietet einen Eignungstest an, welcher einen Überblick geben soll, welchen schulischen Rucksack sie in die Lehre mitbringen. Viele der Ausbildungsbetriebe verlangen zusammen mit ihren Bewerbungsunterlagen diesen Eignungstest. Er dient als Teil des Selektionsverfahrens, zusammen mit der Schnupperlehre sowie einem persönlichen Gespräch mit Ihnen und Ihren Eltern oder Ihrem gesetzlichen Vertreter.

Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 12 Personen beschränkt, deshalb werden die Anmeldungen gemäss Eingangsdatum berücksichtigt. Nach Anmeldungseingang erhalten Sie eine Bestätigung für die Teilnahme am Eignungstest mit Termin-, Ort- und Zeitangabe. Die Teilnahme am Eignungstest ist kostenlos.

In dringenden Fällen kann ein Termin auch ausserhalb der oben aufgeführten Daten vereinbart werden. Hierfür melden Sie sich bitte auf der Geschäftstelle:


Herr Adriano Cotti
061 926 60 30
061 926 60 39 direkt

Die nächsten Daten für unsere Eignungstests

  • 1. November 2017

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 2


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 14. November 2017

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 7


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 29. November 2017

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 12


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 13. Dezember 2017

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 12


    Alle Felder sind Pflichtfelder.

  • 19. Dezember 2017

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung.
    Sie erhalten von uns noch eine Bestätigung per E-Mail.
    Bitte füllen Sie folgendes Formular vollständig aus.

    Freie Plätze: 12


    Alle Felder sind Pflichtfelder.