Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

news

Donnerstag, 08. Juni 2017

Jahresbericht des Präsidenten

Dank Ihnen und und unseren engagierten Mitarbeitenden und vielen weiteren tollen Partnern, ist die suissetec nordwestschweiz gut und erfolgreich unterwegs. Wir dürfen in der Gebäudetechnikbranche zuversichtlich nach vorne schauen. Das vergangene Jahr 2016 bleibt weltpolitisch gesehen als ein bewegtes in Erinnerung: Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten, Brexit-Entscheid, Terrorismus, Flüchtlingsströme. Im Schweizer Bausektor bleiben die Volumen in einer Phase der Konsolidierung weiterhin auf hohem Niveau. Der Markt ist intakt, wenn auch vereinzelt Anzeichen einer leichten Abkühlung auszumachen sind. Getragen wird die Bauwirtschaft von weiterhin soliden Fundamentaldaten: Die Wirtschaft ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr wieder stärker gewachsen, die Finanzierungsbedingungen bleiben at-traktiv und die Nachfrage der institutionellen Investoren ist angesichts des Anlagenotstands ungebrochen hoch und die Energiestrategie des Bundes und die damit höheren Anforderungen an die Energieeffizienz sind weitere Treiber für die Gebäudetechniker. Mit dem positiven Entscheid des Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), die Lehrdauer für die EFZ-Grundbildungen zum Sanitärinstallateur, Heizungsinstallateur und Spengler auf 4 Jahre zu verlängern ist der Weg frei. In den nächsten Jahren werden nun die Details der Umsetzung ausgearbeitet. Dabei stellen sich auch bei uns personelle, strukturelle, betriebliche und räumliche Fragen, die einer Klärung zugeführt wer-den müssen. Eine Inkraftsetzung der neuen Bildungsverordnungen und -plänen ist Anfang 2020 rea-listisch. Die Digitalisierung ist nicht nur in aller Munde, sondern auch in immer mehr Lebensbereichen zu finden – mit zunehmender Dynamik. Ein für das Handwerk wichtiger Bereich der Digitalisierung in der Gebäudetechnik Internet Plattformen Building Information Modeling BIM, das Computer-Aided Design and Drafting CAD und 3D. Nebst einer neuen Homepage der suissetec nordwestschweiz, die im Frühjahr 2017 aufgeschaltet wird, sind wir dem Verein „Smart Region Basel“ beigetreten. Die Region Basel soll sich zu einer führenden Modellregion für intelligente, vernetzte Ressourcennutzung entwickeln und zur Stei-gerung der Lebensqualität einen wichtigen Beitrag leisten. Dazu soll die lokale Wertschöpfung erhalten und ausgebaut werden. Smart Regio Basel ist die treibende und koordinierende Plattform aller damit verbundenen Aktivitäten. Die Weichen sind gestellt. Wir können uns guten Mutes den kommenden Herausforderungen stellen. Dank Ihnen und unseren engagierten Mitarbeitenden und vielen weiteren tollen Partnern. Lassen Sie uns gemeinsam auch 2017 wieder viele spannende Projekte realisieren. Beat Marrer, Präsident